Dank den Sponsoren:
volleyballdirekt.de www.pkw-online.de

Besucher Nummer
Besucher auf vmv24.de
seit dem 14.06.02!
Schon 5855 registrierte Nutzer!

Das VMV-Gästebuch

Das Gästebuch des VMV steht jedem für Hinweise, Kritiken und natürlich gerne auch Lob zur Verfügung.

Hier könnt ihr einen neuen Eintrag vornehmen.

Seite:   [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20

30.09.2019, 10:55 Uhr
Korrektur: GW Eimsbüttel ist aktuell Tabelleneunter der 3.LN
Winfried Degner
Greifswald
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

30.09.2019, 10:17 Uhr
Sechster Anlauf für Wildcats im Regionalpokal seit 2013

Die Stralsunder Wildcats nehmen als Verbandspokalsieger des VMV e.V. erneut, und das 6. Mal, am Regionalpokal Nord teil. Am Sonntag, 06.Oktober, ist Norderstedt der Turnierort der vier Teams aus Schleswig-Holstein (VT Kiel), Mecklenburg-Vorpommern (1.VC Stralsund) und Hamburg (1.VC Norderstedt, Grün-Weiß Eimsbüttel).
Der Sieger tritt dann zu Hause am 27.10. zu Hause gegen den Pokalsieger Nordost an.
Der 1.VC Norderstedt, Aufsteiger in die Regionalliga Nord, ist als Pokalsieger Hamburg der diesjährige Ausrichter. Aktuell sind die Norderstedterinnen nach drei Siegen in drei Spielen Tabellenerster. VT Kiel und Grün-Weiß Eimsbüttel aus der 3.Liga Nord komplettieren das Quartett. Eimsbüttel tritt als Tabellenerster und Hamburger Pokalvizemeister an, Kiel als Tabellenfünfter und Landespokalsieger.
Stralsund reist als Zweitligist mit Selbstbewusstsein und als Punktspielsieger gegen den BBSC (3:0 am 28.09.) an, aber bestimmt auch mit der Gewissheit, das die Gegner ebenfalls den Pokalsieg anstreben.

Viel Glück und Erfolg Mädels!

Zusatz: Der Regionalpokal der Männer wird in diesem Jahr in M-V ausgerichtet. Deshalb darf der VMV zwei Vertreter entsenden. Damit ist der SVW 1 weiter im Wettbewerb um den Einzug in den DVV-Pokal.
Am 06.10.2019 kommt es in der Strelitz-Halle beim PSV Neustrelitz nun zu folgenden Halbfinalpaarungen:
SV Warnemünde 1 (Platz 2 beim VMV-Pokalturnier am 22.09.) vs. Eimsbütteler TV
PSV Neustrelitz(Verbandspokalsieger) vs Kieler TV

Winfried Degner
Greifswald
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

25.09.2019, 10:24 Uhr
Hallo Schlüti, danke für die Info. Sportliche Grüße Thomas
Thomas Eichhoff
 

24.09.2019, 21:15 Uhr
Hallo Thomas,

das Problem wird gelöst. Wenn es nicht in SAMS möglich ist korrigieren wir dies in der Datenbank auf der VMV Seite.
Es ist nur eine Frage der Zeit.
Deshalb bitte noch etwas Geduld.
Christian Schlüter
Rostock
 

23.09.2019, 09:45 Uhr
Hallo Schlüti, wie kriegen wir hier "die Kuh vom Eis". Es wäre doch schön, auch und vor allem für die Nachwelt, wenn die Ergebnisse von der VL Saison 18/19 korrekt nachvollziehbar sind. LG Thomas
Thomas Eichhoff
 

21.09.2019, 19:31 Uhr
Hallo Daniel,
du liegst bedauerlicherweise mit deiner Annahme richtig.
Es sind alle Spiele in SAMS enthalten. (90)
Die Tabelle ist aber definitiv falsch.
Korrigieren kann ich das nicht, dies muss durch den SAMS Support in Berlin behoben werden.


Christian Schlüter
Rostock
 

21.09.2019, 15:40 Uhr
Hallo Steffen, beim genaueren Hinschauen fällt aber auf, dass bis auf eine Mannschaft alle anderen lediglich 16 Spiele statt 18 in der Tabelle gewertet haben. Alle angezeigten Spiele haben zwar ein Ergebnis. Es durften aber 9 Spiele (ein Spieltag) komplett fehlen.
Daniel Schulz
 

19.09.2019, 15:38 Uhr
Verstehe ich die Frage nicht? Ist doch alles da.

https://www.vmv24.de/hallensaison/2018-2019/ligen/tabelle/VerbandsligaM%C3%A4nner/team/all.html
Steffen Bock
Warnemünde
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]
Homepage: https://www.vmv24.de

19.09.2019, 15:32 Uhr
Ich habe mir einmal die letzte Verbandsligasaison männlich anschauen wollen und musste feststellen, dass der letzte Spieltag fast komplett fehlt. Was ist da los ? Schlüti ? LG Thomas
Thomas Eichhoff
 

16.09.2019, 17:43 Uhr
Auf ein Neues im Verbandspokal der Damen in Schwerin

Die Stralsunder Wildcats müssen, besser, dürfen als Zweitligist im Verbandspokal 2019 wieder ans Netz.
Am 22.September 2019 sind die Stralsunderinnen in leicht veränderter Besetzung im Vergleich zum Vorjahr beim diesjährigen Verbandspokalfight zu Gast in Schwerin beim Aufsteiger in die Verbandsliga, SV Einheit Schwerin. Der heimische Verbandsligapokalsieger 2019 erwartet neben den Wildcats die Teams SV Warnemünde 2, 1.VC Parchim (RLN), SV Warnemünde 1 (RLN) und erstmals der VCO Schwerin 2 (RLN).

Die drei Regionalligisten sowie der Ausrichter SVE und der Zweite des Verbandspokals, SV Warnemünde 2, als jeweils Verbandsligist spielen wie die Wildcats an diesem Sonntag in der Schweriner Sporthalle am Obotritenring 50 um den Verbandspokal 2019. Gespielt wird zunächst in zwei Dreierstaffeln, danach folgt das Finalspiel der Staffelersten ebenfalls in zwei Gewinnsätzen. Spielbeginn wird um 10 Uhr sein.
Der SV Einheit Schwerin freut sich sicherlich auf ein hoffentlich spannendes Turnier und interessierte Zuschauer.
Der leicht favorisierte Zweitligist wird nach dem Zweitligapunktspielauftakt in Essen (Ergebnis: 3:2 für Essen) die Pokaleinstiegshürde konzentriert angehen. Der Sieger des Turniers in der Landeshauptstadt darf anschließend beim Regionalpokalturnier am 06.Oktober in Hamburg erneut auflaufen. In der Hansestadt an der Elbe wird der Regionalpokalsieger 2019 gesucht, und zwar im Wettstreit der Landesvertreter aus Schleswig-Holstein, Hamburg und M-V.

Vor einem Jahr gelang den Wildcats in Neustrelitz beim Ausrichter PSV Neustrelitz der souveräne Verbandspokalsieg in zwei 3:0-Spielen gegen die Mannschaft des SV Warnemünde und dann im Finale gegen die Verbandsligadamen des PSV.
Im anschließenden Regionalpokalturnier wurde in Kiel zunächst der VT Kiel 2 in drei Sätzen bezwungen und im Finale der Zweitligist VT Hamburg genauso klar.
Das Team vom Strelasund siegte auf der nächsten Station in Hildesheim am 21.Oktober deutlich mit 3:0 gegen den Drittligisten MTV Hildesheim und schaffte damit zum fünften Mal im fünften Anlauf seit 2013  die Hürde der Qualifikation für's Achtelfinale des DVV-Pokals. Dieses nachfolgende  packende sowie hochdramatische Duell vor  knapp 500 begeisterten Zuschauern am 04.November 2018 in der Stralsunder Diesterweg-Halle gegen den Erstligisten bzw. Aufsteiger in die 1.Bundesliga, NAWARO Straubing, ging am Ende 2:3 aus. Damit war dann Endstation wie schon viermal zuvor gegen die jeweils favorisierten Teams aus Aachen (2013), Aurubis Hamburg (2104), SSC Schwerin (2015) und USC Münster (2017).

Zusatz:
Am 22.September 2019 ermitteln parallel  und zeitgleich die MSV-Herren als Verbandsligaaufsteiger und Verbandsligapokalsieger in Pampow bei Schwerin den Verbandspokalsieger des starken Geschlechts. Erwartet werden drei Gastteams, d.h. der PSV Neustrelitz (Drittligist), SV Warnemünde 1 (Zweitligist) sowie SV Warnemünde 2 (Regionalligist).


Zeitschiene Damenpokalspiele:
Verbands-Pokal in Schwerin am 22.09. in Schwerin
Regional-Pokal in Hamburg am So, 06.10.  (1.VC Norderstedt, GW Eimsbüttel 1, MV-Sieger, SH-Sieger)
Qualifikation Nord-Nordost am So, 27.10. in ....  (Nordpokalsieger)
Achtelfinale DVV-Pokal gegen Aachen am 02./03.11. in .... beim Qualisieger

 
Winfried Degner
Stralsund
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

Seite:   [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20

                                                

my-vmv24 Login
E-Mail:
Passwort:
Kennwort vergessen?
Registrieren

Das aktuelle Top-Bild
der VMV-Bildergalerie
Das aktuelle Top-Bild der VMV-Bildergalerie!


32 Besucher online
(davon 1 registr.)

1. Facebook (8)
2. Volleyballverband.de (2)
3. ISV Rostock (1)
4. SV Blau-Weiß Ostsee-Schmuck (1)
5. VC Sanitz (1)
So kommt auch Deine
Homepage hierher: Info...