Dank den Sponsoren:
volleyballdirekt.de www.pkw-online.de

Besucher Nummer
Besucher auf vmv24.de
seit dem 14.06.02!
Schon 5801 registrierte Nutzer!

Das VMV-Gästebuch

Das Gästebuch des VMV steht jedem für Hinweise, Kritiken und natürlich gerne auch Lob zur Verfügung.

Hier könnt ihr einen neuen Eintrag vornehmen.

Seite:   [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27

26.08.2017, 14:29 Uhr
Was ist gerade los im Volleyball-Zirkus?

Am 20./21.08. fand im Hamburger Stadion Rothenbaum das letzte Turnier der Smart Beach Tour vor dem großen Saisonfinale, den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften vom 31.8. bis 3.9. in Timmendorfer Strand, statt. Die Beach-Volleyballfans können sich nach der Beach-WM in Wien und der Beach-EM in Lettland mit deutschen Siegerinnen am Ende nochmals und damit zum Beachsaisonabschluß bei der bereits 25. Auflage der Titelkämpfe in Timmendorfer Strand auf hochklassigen Spitzensport und viele nationale Top-Teams freuen. Link zur Mannschaftsliste Frauen mit dem Nachrückerteam Anne Domroese - Valeria Fedosova: http://www.smart-beach-tour.tv/index.php?id=580&typ=tursp&realid=7520&qu=yes). Das Duo wurde Siebte in Hamburg und war insgesamt 7 Mal on tour dabei.

Die Halleneuropameisterschaften finden bekanntlich im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. Nachdem die deutschen Teams 2015 in Belgien und in den Niederlanden (Frauen, 5. Platz) bzw. Bulgarien und Italien (Männer, 8. Platz) nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen konnten, gibt es jetzt 2017 die nächste Chance. Diesmal in Polen (Männer / 24.08. - 03.09. / Pool B in Stettin mit Italien, Tschechien, Slowakei, Deutschland (25.08.: 3:2 gegen Italien gewonnen) und in Aserbaidschan und Georgien (Frauen / 20.09. - 01.10./ Pool A mit Polen, Ungarn, Aserbaidschan, Deutschland). Aktuelles ist unter http://www.volleyball-verband.de/de/halle/top-events/wm-qualifikation-2017/modus---spielplan/ zu finden.

Nach dem offiziellen Länderspiel der Frauen gegen die Türkei am 01.09. in Schwerin um 19 Uhr gibt es noch zwei nichtöffentliche Trainingsspiele gegen das türkische Team des Ex-Bundestrainers Giovanni Guidetti (Italien). Danach ist die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski nur noch im Ausland zu sehen. Am 20. September fliegt das Team dann von Frankfurt/Main aus nach Baku. Dort bekommt es das Team um Kapitänin Maren Fromm in der Vorrunde mit Polen (22.9.), Ungarn (24.9.) und Aserbaidschan (25.9.) zu tun.
Die 1.Bundesliga beginnt wieder am 14.10. mit jeweils 11 Herren- und Damenteams mit einem optimierten Modus nach der Hauptrunde.

Derweil bereiten sich die 46 Teams der 2.Bundesliga auf die neue Saison vor, Auftakt ist am 16.09. Für die Stralsunder Wildcats wird es die neunte Saison in der 2.Bundesliga (Nord). Der Volleyballverein 1.VC Stralsund startet mit der 1.Damenmannschaft am 16.September zu Hause in die neue Saison und bekommt es mit 12 Teams zu tun, darunter drei neuen (VC Essen-Borbeck, SV Bad Laer, BBSC Berlin). Im letzten Punktspieljahr (3.Platz) kamen insgesamt rund 4900 Zuschauerinnen und Zuschauer in die „Diesterweg-Hölle“ bzw. durchschnittlich 405 Zuschauerinnen und Zuschauer zu den 12 Heimspielen. Damit liegt der 1.VC Stralsund auf dem vierten Platz der Zuschauerstatistik der 2.Bundesliga (Nord). Ob im neune Punktspieljahr der stetige Aufwärtstrend anhält, ist nur zu hoffen.
Volleyballherz, was willst Du mehr!


Degner
Strlasund
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

24.08.2017, 08:30 Uhr
Am Wochenende zum Finale gibt es ja auch wieder die Teamprämie für die besten Teams der Teamrangliste. Im Topf sind 1455 EUR, die wie folgt auf die ersten 3 Teams der Teamrangliste ausgeschüttet werden:
1. Platz: 360 EUR
2. Platz: 220 EUR
3. Platz: 150 EUR
Steffen Bock
Warnemünde
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]
Homepage: http://www.vmv24.de

18.08.2017, 15:35 Uhr
An die Teilnehmer für den C-Lehrgang morgen in HRO. Bitte bringt die Lehr-und Prüfungsgebühren passend mit! Ich habe nicht viel Wechselgeld dabei. Höhe der Gebühren stehen in der Ausschreibung. Danke und bis morgen. Gruß Thomas
Thomas Brand
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

17.08.2017, 21:11 Uhr
Noch mal ein paar kurze Bemerkungen zu dem hier diskutierten "kurzen" Modus mit 2x3er Staffeln statt 6er Staffeln. Ich fand die Idee erst gut. Was unschön ist: die Vorrunde wird damit zu einer Art "Single-Out": verliert man dort ein Spiel, wird man nicht mehr erster und kommt damit "nur" in den C-Cup. Das Losen am Samstag könnte - falls gute, ungesetzt Teams im Lostopf sind - dann dramatische Auswirkungen haben. In einer größeren Staffel, aus der sich zumindest die ersten beiden qualifizieren, schafft man es immer noch ins Double-Out.
Das Finale wird deshalb auch bei den Männern wie gewohnt stattfinden (Modus: 8 Staffeln a 6, anschließend voraussichtlich ein 16er Double-Out).
Steffen Bock
Warnemünde
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]
Homepage: http://www.vmv24.de

16.08.2017, 10:02 Uhr
Guten Morgen, ich suche noch eine spielwillige Frau für das letzte Turnier in Warnemünde nächstes Wochenende, da meine Partnerin leider krank ist.
Liebe Grüße, Rike
Rike Puls
Berlin
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

15.08.2017, 12:10 Uhr
Nur drei Anmeldungen: Der SR-Lehrgang am 18.08.in Rostock wird nicht durchgeführt.
Peter Pawluczuk
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

07.08.2017, 10:48 Uhr
Moin,
ich bin auf der Suche nach einen weiblichen Part für den An-bagger Cup kommendes Wochenende. Die letzten Male habe ich öfter den A als B-Cup im Mixed gespielt. Wenn du Lust hast melde dich gerne. Grüße Andreas
Andreas Trabhardt
Osnabrück
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

27.07.2017, 11:22 Uhr
Hallo Hannes,

also ich muss dir schon widersprechen, das Finale in Binz war von äußerst hochklassigem und beeindruckenden Sport geprägt :P und eventuell auch von zwei Teams, die einen langen Weg bis dahin hinter sich hatten.. ;)
Ich finde deinen Ansatz gar nicht schlecht, man muss schon zugeben, dass am Ende oft die Teams sich durchsetzen, welche den angenehmeren Baum / weniger Spiele bzw. Sätze hatten. Zumindest aus meiner Erfahrung. Deine Idee mit der Verkleinerung der Staffeln ist nicht schlecht, allerdings muss man sich fragen, was man möchte? Eine Verkleinerung des Turnieres würde auch helfen, aber haben wir dann noch diese traditionellen, familiären Turniere? Ich denke, dass es die MV-Turniere auszeichnet, dass so viele Teams da sind und jeder viel spielen kann. Es ist halt alles eher auf den Breitensport ausgerichtet und weniger auf die Professionalisierung, zumindest, wenn man sich andere Landesserien mal so ansieht. Es sind Turniere für die Sportler, die sich ein schönes Wochenende machen und viel zocken wollen. Für Teams mit Ambitionen auf DVV-Punkten z.B. macht ein MV-Turnier wenig Sinn, für Nachwuchsteams, welche viel Spielpraxis brauchen, ist es dagegen sehr sinnvoll hier mal anzutreten.
Eine Vergrößerung des C-Cups wäre in meinen Augen nur realistisch, wenn man dann auch die dafür vergebenen Punkte anpassen würde.
Vielleicht kann man in Zukunft wirklich mal darüber nachdenken, etwas zu verändern, aber man sollte sich dann schon hinterfragen, was wir damit erreichen und was wir verlieren. Dass bald etwas verändert werden muss, da gebe ich dir Recht.
Grüße aus Rostock

PS: Dass man im (ich bitte um Entschuldigung) "zunehmenden Alter" auch noch den nahezu gesamten Loserpool in Karlshagen rocken kann, haben Markus Doberstein und Andre Rübensam letztes Jahr bewiesen. :)
Toni
Rostock
 E-Mail: [nur für angemeldete Nutzer sichtbar]

27.07.2017, 08:12 Uhr
Hallo liebe Beacher und lieber vmv,
ich habe in diesem Jahr viele Turniere gesehen bzw. gespielt und mir ist bei den Männern aufgefallen, dass viele Halbfinals oder Finals ausfallen, weil die Spieler nicht mehr über die Kraftreserven verfügen.
Wamü - 2 krampfende Teams im Halbfinale und ausgefallenes Finale
Dierhagen - ausgefallenes Halbfinale
Binz - Finale mit zwei Teams am Ende der Kräfte
Greifswald - Halbfinale mit einem teilweise nur noch stehenden Team usw.
Aus Karlshagen kenne ich ähnliche Bilder.
Ich habe mich und einige Spieler gefragt, woran das liegen könnte und das doch für Zuschauer, Sportler und auch mögliche Sponsoren extrem schade ist. Aus dem Gesprächen habe ich mitgenommen, dass die extrem lange Gruppenphase und sicher auch das zunehmende Alter vieler Teams eine große Rolle spielt und ohne geänderten Spielmodus es in den nächsten Jahren sicher auch nicht besser wird. Mit 10 gespielten Spielen in ein Halbfinale gehen, ist schon hart.
Klar wollen auch die Teams viel spielen, die kein Halbfinale erreichen, aber sicher kann man das auch mit einem größeren C-Cup erreichen. Bsp. könnte man statt 6er-Staffeln auf einem Feld zwei 3er Staffeln spielen und nur den ersten Weiterkommen lassen. Es gibt sicher auch noch andere Ideen, aber so tief stecke ich in der Materie auch nicht drin. Als Zuschauer dieser Spiele und mit Blick auf das große kommende Turnier finde ich das jedenfalls schade. Vielleicht gibt es dazu ja mal eine Diskussion und Änderung. Grüße
Hannes
 

26.07.2017, 18:21 Uhr
Hallo Eimer, die Setzliste musst du laut DVV-Regeln aber ändern. Gerade wenn Teams wie Hoffmann/Steger oder Göbert/Krüger nicht kommen weil Sie ggf. In das Hauptfeld in St. peter Ording rutschen! Da muss die Setzliste Freitag Abend nochmal zwingend angepasst werden. Mit der Technik von heute sollte das auch bitte gewährleistet sein! Die Leute die es nicht schaffen Partner anzugeben sind eine andere Sache. Ich gehe davon aus,dass ihr so professionell seit und das berücksichtigt da diese Staffeln sonst ihren Staffelersten verlieren und das ist den Anderen gegenüber nicht fair.
Franzi
 

Seite:   [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27

                                                

my-vmv24 Login
E-Mail:
Passwort:
Kennwort vergessen?
Registrieren

Das aktuelle Top-Bild
der VMV-Bildergalerie
Das aktuelle Top-Bild der VMV-Bildergalerie!


132 Besucher online
(davon 0 registr.)

1. USEDOM-BEACHCUP (12)
2. Facebook (5)
3. ESV Turbine Greifswald (4)
4. VC Sanitz (4)
5. Volleyballverband.de (2)
So kommt auch Deine
Homepage hierher: Info...