Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Liebe Sportfreunde und Sportfreundinnen,

die besinnliche Jahreszeit lädt uns jedes Jahr aufs Neue dazu ein, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und erwartungs- aber auch hoffnungsvoll in Richtung des neuen Jahres zu schauen, das noch unberührt vor uns liegt und so viele Möglichkeiten bereithalten wird.

Was noch im vergangenen Jahr keiner zu fürchten wagte, traf uns erneut mit voller pandemischer Wucht. Der Anfang des Jahres war geprägt von den Folgen des Lockdowns, Abstandsregelungen, Trainings- und Spielverboten bis hin zu Saisonabbrüchen.

Zuversichtlich, auch aufgrund von Fortschritten in der medinischen Entwicklung von Impfstoffen, hofften wir auf einen uneingeschränkten und reibungslosen Verlauf der neuen Saison 2021/2022.

Dennoch holte uns gerade in den vergangenen Wochen die Realität durch steigende Infektionszahlen in erschreckender Dynamik wieder ein. Wieder waren Training- und Wettkampfbetrieb eingeschränkt, teilweise unterbrochen.

Doch bedenken wir und schätzen wir auch die positiven Aspekte. Die Pandemie hat den Zusammenhalt der Volleyballfamilie gefestigt. Mit Elan wurde die neue Saison in Angriff genommen. Viele haben sich weiterhin für den Volleyballsport engagiert und das Ansehen in der Gesellschaft gestärkt. Auf breiter Ebene wurde der Leistungs- und Breitensport trotz bestehender pandemischer Einschränkungen wieder aufgenommen und aufrechterhalten.

Allen, die sich in diesem Jahr für den Volleyball - egal ob als aktiver Spieler oder Spielerin, Trainer oder Trainerin, Mannschaftsbetreuer oder -betreuerin, Eltern oder Fan - eingebracht haben, sei gedankt. Besonderer Dank gilt den ehrenamtlich Tätigen, die aufopferungsvoll das Beste aus diesem Jahr für den Volleyball gemacht haben. Wir danken ferner allen Vereinen und Verbänden sowie allen Mitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, allen Sponsoren für die großzügige Unterstützung. Wir setzen auch zukünftig auf das Engagement und die Unterstützung aller, die dem Volleyballsport gewogen sind.

Das Jahr 2022 hält viele Herausforderungen und auch Chancen für uns bereit. Diese wollen wir gemeinsam nutzen und meistern. Bereits Albert Einstein sagte:

„In jeder großen Schwierigkeit liegen wertvolle Gelegenheiten.“

Hoffen wir zuversichtlich auf bessere Zeiten – Krisen sind auch dazu da, bewältigt zu werden. Mit kreativen Lösungen wachsen wir.

Das Präsidium des Volleyballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V., seine Mitarbeiter und Gremien arbeiten engagiert an bestmöglichen Lösungen, um allen Volleyballern und Volleyballerinen eine sportlich und persönlich erfolgreiche Saison zu gewährleisten. Für euer Vertrauen danken wir.

Genießen wir eine beschauliche Weihnachtszeit, schöpfen wir Kraft für die kommenden Aufgaben.

Ich wünsche euch und euren Familien im Namen des Präsidiums des Volleyballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. und seinen Mitarbeitern eine besinnliche und erfüllte Weihnachtszeit sowie ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2022.

 

Herzlichst euer

Andy Wiechmann
Präsident des VMV

Zurück