Beide Regionalpokale gehen nach Mecklenburg-Vorpommern!

Herzlichen Glückwunsch den Damen der Stralsunder Wildcats sowie den Herren des PSV Neustrelitz zum Gewinn des Regionalpokals am vergangenen Wochenende!

Stralsunder Wildcats

Während die Männer aus Neustrelitz den Pott nach "nur" 7 gespielten Sätzen in Empfang nehmen durften (3:0 gegen Eimsbütteler TV, 3:1 im Finale gegen den SV Warnemünde), brauchten die Frauen aus Stralsund zwei anstrengende Sätze mehr (3:1 gegen Elmshorn, 3:2 im Finale gegen Eimsbüttel). Sicher ein hartes Stück Arbeit. Leider sind sie damit - im Gegensatz zu den Herren - noch nicht für das Achtelfinale des DVV-Pokals qualifiziert. Aufgrund der größeren Zahl an Erstligisten in der 1. Bundesliga der Frauen müssen die Stralsunder Frauen zunächst noch ein K.O.-Spiel gegen den Regionalpokalsieger West überstehen. Dazu geht es auf die 620 km lange Reise zu den SKURIOS VOLLEYS BORKEN. Am Samstag (am 22.10.) um 19:30 Uhr wird angepfiffen. Gewinnt man, darf man sich auf ein Heimspiel gegen die LADIES IN BLACK AACHEN freuen.

PSV Neustrelitz

Die PSV-Männer sind bereits für das Achtelfinale des DVV-Pokal qualifiziert und dürfen dort ENERGIEQUELLE NETZHOPPERS KW-BESTENSEE in der Neustrelitzer Sporthalle begrüßen. Das Spiel wird am Wochenende des 05./06.11.2022 stattfinden, der exakte Termin steht aktuell noch nicht fest.

Zurück